Ihre Änderungen werden gespeichert...

Das SportInnovationsNetzwerk SINN ist eine zukunftsorientierte Austauschplattform für alle Visionäre im Sport. 

Hier treffen sich unter der Leitung der Innovationsmanufaktur Unternehmen, Verbände und Forschungseinrichtungen in oder mit Interesse an der Sportbranche, die gemeinsam Innovationspotenziale im Sport identifizieren und Innovationen realisieren wollen. Im SINN finden sich etablierte Sportunternehmen und Neueinsteiger mit Technologie- und Vermarktungsexperten zusammen. So entstehen völlig neue Partnerschaften, Kompetenzen ergänzen sich zu neuen Produkt- und Systemlösungen und Risiken werden minimiert.

Internationalisierung

Das SINN bringt schon seit über zehn Jahren erfolgreich Menschen und Institutionen zusammen, und erhält seit 2017 eine Internationalisierungsförderung im Rahmen der BMBF-Fördermaßnahmen Internationalisierung von Spitzenclustern. Das ist nicht nur eine große Ehre für das Netzwerk, sondern bringt auch große Potenziale: Zusammen mit über 70 Partnern aus den Ländern Japan, Südafrika, England, Spanien und Deutschland arbeiten wir nun an drei großen internationalen Projekten rund um „Joy of Movement“. Details zu den Projekten und zum SINN international finden Sie hier: https://www.sinn.international/

Warum macht das SINN Sinn?

Das Netzwerk bietet einen moderierten und fokussierten Zusammenschluss von Stakeholdern mit erheblichen Interessensüberschneidungen, woraus sich nicht nur ein Theorie-/Praxisdialog, sondern auch ein Wettbewerbsvorsprung für jeden einzelnen Partner entwickelt.

Gemeinsam definieren die Partner aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen innovative Inspirationen bzw. Trends jenseits von Alltag und Mainstream und teilen ihre Leidenschaft am Sport. Nicht zuletzt bestehen im Netzwerk direkte Kontakte in den Spitzensport.

Highlights und Aktivitäten

Die große Stärke des Netzwerkes ist der persönliche Austausch. Daher kommen die Partner nicht nur bei Projekttreffen zusammen, sondern auch bei Netzwerkreisen zu spannenden Orten oder einzelnen Partnern oder auch zum gemeinsamen Sport machen oder schauen. Außerdem sind Workshops und Zukunftsabende zum Informations- und Ideenaustausch sowie die Definition erfolgversprechender Zukunftsthemen, Aufbau von Kooperationen und Projektanbahnung Teil des SINN.

Fozzy Moritz

Innovationsmanufaktur

Karlheinz Waibel

DSV Leistungssport GmbH

Johan Kotze

HEAD Sport GmbH

Christian Herrmann

Messe München

Sebastian Mayrgündter

NOI Techpark

Martin Soutschek

Outdooractive AG

Uli Fehr

Universität Bayreuth, Sportinstitut

Sonja Sulzmaier

Navispace AG

Marius Janta

Wearable Technologies AG

Peter Häfner

brainLight GmbH

Björn Schmidt

ORTEMA GmbH

Benjamin Ohmer

Kehl Ascherl Liebhoff & Ettmayr Patentanwälte Partnerschaft mbB

Thomas Stegmaier

Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf, Deutschland

Christina Koch

Sport-Thieme GmbH